#

Interessenvertretung der Kundinnen und Kunden des öffentlichen Verkehrs

Fokus Pro Bahn Schweiz

#

Coronavirus Information

Das Corona-Virus zwingt die ÖV-Branche zu einschneidenden Massnahmen für die Kundinnen und Kunden, welche in drei Schritten ab 19. März 2020 vollzogen werden. Pro Bahn Schweiz unterstützt die Massnahmen der Behörden.

Hier finden Sie die Empfehlungen zum öffentlichen Verkehr vom Bundesamt für Gesundheit (BAG).

Medienmitteilung

Die öV-Branche bewegt sich bis heute keinen Millimeter bei GA Hinterlegung und Abo-Rückvergütungen!

Seit Montag, 23. März 2020, ist das Schweizerische öV-Angebot stark eingeschränkt worden. Dieser Schritt erfolgte in Zusammenarbeit mit der gesamten öV-Branche und dem Bundesamt für Verkehr.

 

Hier gelangen Sie zur Medienmitteilung.

Sekretariat geschlossen

Unser Sekretariat bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Pro Bahn bleibt per Mail und Post weiterhin für Sie erreichbar. Aufgrund der besonderen Umstände kann die Beantwortung etwas länger dauern. Hierfür bitten wir Sie um Verständnis. In dringenden Fällen ist die Präsidentin telefonisch unter der Nummer 079 961 34 53 erreichbar.

DV abgesagt

Die Delegiertenversammlung vom 25. April 2020 in Koblenz ist abgesagt. Für die Mitgliederversammlungen der Sektionen beachten Sie bitte die jeweilige Agenda.

Aktuell

Mittwoch, 04. März 2020

Positionspapier Nachtzüge

Die Arbeitsgruppe Nachtzug von Pro Bahn Schweiz hat Möglichkeiten von Nachtzugverbindungen geprüft, unter Einbezug der gestiegenen Höchstgeschwindigkeiten im Tages- und Nachtverkehr, der technischen und betrieblichen Machbarkeit und der aktuellen Nachfrage. Die Arbeitsgruppe empfiehlt den Ausbau der Nachtzugverbindungen nach diesen Städten und Regionen:

Sonntag, 15. Dez. 2019

Internationaler Personenverkehr Italien

Ausgangslage Ausbau des Angebots zwischen der Schweiz und Italien (Medienmitteilung, 22.05.2018). Heute haben Trenitalia (Italienische Staatsbahnen FS) und SBB Personenverkehr vereinbart, das Angebot zwischen der Schweiz und Italien bis 2020 schrittweise auszubauen: Die Kunden werden von mehr und besseren Verbindungen zwischen den beiden Ländern profitieren können. Beim jährlichen Spitzentreffen unterzeichneten die beiden Parteien ein Kooperationsabkommen zur Verstärkung ihrer Zusammenarbeit.

Sonntag, 08. Dez. 2019

Juhui, wir sind «Libero» aber Sparen können wir vergessen!

Libero heisst doch frei, ja das sind wir nun fast im ganzen Kanton Bern, wenn wir den öV benützen wollen. Der Tarifverbund «Libero» wird mit dem Fahrplanwechsel am 15.12.19 von Bern ins Oberland ausgedehnt.

Alle aktuellen Meldungen >