#

Interessenvertretung der Kundinnen und Kunden des öffentlichen Verkehrs

Fokus Pro Bahn Schweiz

Coronavirus Information

Weiterer Angebotsschritt im Fern- und Regionalverkehr

Abgestimmt auf die Lockerungsmassnahmen des Bundesrates wird auch das Angebot im öffentlichen Verkehr schrittweise erhöht. Die SBB wird per 11. Mai 2020 verschiedene Verbindungen im Fern- und Regionalverkehr wieder bedienen, sodass die Züge auf zahlreichen Strecken wieder im gewohnten Takt verkehren.

 

Hier gelangen Sie zur Medienmitteilung.

Medienmitteilung

Spätestens jetzt steht das Eidgenössische Parlament für den öV in der Verantwortung!

Wir von Pro Bahn anerkennen die Tatsache, dass der öV-Schweiz seine treusten Kunden entschädigen will. Wir befürchten jedoch, dass diese Massnahmen trotz allem nicht genügen.

 

Hier gelangen Sie zur Medienmitteilung.

Medienmitteilung

 öV-Branche entschädigt Kunden von Jahres-und Monatsabos mit 100 Millionen Franken

Die Nachfrage im öffentlichen Verkehr ist seit dem Beginn der «Ausserordentlichen Lage» um rund 80 Prozent eingebrochen. Der Branche entgehen monatlich rund 500 Millionen Franken an Erträgen. Rund 150’000 Kundinnen und Kunden haben ihr GA hinterlegt. Gleichzeitig stellt der öV im Auftrag des Bundes ein reduziertes Grundangebot für die Schweiz sicher. 

Hier gelangen Sie zur Medienmitteilung.

Sekretariat geöffnet

Unser Sekretariat ist wieder per Mail, Post und Telefon für Sie erreichbar.

Aktuell

Dienstag, 24. März 2020

Medienmitteilung

Die öV-Branche bewegt sich bis heute keinen Millimeter bei GA Hinterlegung und Abo-Rückvergütungen!

Mittwoch, 04. März 2020

Positionspapier Nachtzüge

Die Arbeitsgruppe Nachtzug von Pro Bahn Schweiz hat Möglichkeiten von Nachtzugverbindungen geprüft, unter Einbezug der gestiegenen Höchstgeschwindigkeiten im Tages- und Nachtverkehr, der technischen und betrieblichen Machbarkeit und der aktuellen Nachfrage. Die Arbeitsgruppe empfiehlt den Ausbau der Nachtzugverbindungen nach diesen Städten und Regionen:

Sonntag, 15. Dez. 2019

Internationaler Personenverkehr Italien

Ausgangslage Ausbau des Angebots zwischen der Schweiz und Italien (Medienmitteilung, 22.05.2018). Heute haben Trenitalia (Italienische Staatsbahnen FS) und SBB Personenverkehr vereinbart, das Angebot zwischen der Schweiz und Italien bis 2020 schrittweise auszubauen: Die Kunden werden von mehr und besseren Verbindungen zwischen den beiden Ländern profitieren können. Beim jährlichen Spitzentreffen unterzeichneten die beiden Parteien ein Kooperationsabkommen zur Verstärkung ihrer Zusammenarbeit.

Alle aktuellen Meldungen >