Bitte warten...

Verbaler Verdruss

 

2015_Umfrage_Ansage-3.jpg   

Heute werden in den Zügen vor dem Eintreffen auf dem Endbahnhof oder einem wichtigen Knotenpunkt je nach Zugskategorie unterschiedliche Ansagen durchgegeben:

1.    S-Bahn (Konserve): „Meine Damen und Herren. Wir treffen in … ein. Der Zug endet hier. Wir/Thurbo (oder welche Unternehmung auch immer) bitten/bittet alle Reisenden auszusteigen und verabschieden uns von Ihnen.“

2.    RE (Konserve): „Sehr verehrte Fahrgäste. Wir treffen in … ein, Endbahnhof/der Zug endet hier. Wir bitten alle Reisenden auszusteigen und verabschieden uns von Ihnen. Für Ihre weiteren Verbindungen beachten Sie bitte die Informationen am Bahnhof.“

3.    Im begleiteten Fernverkehr (persönliche Durchsage): „Meine Damen und Herren/sehr verehrte Fahrgäste. Wir treffen in Kürze in … ein. Ausstiegsseite ist links/rechts (Dieser Zusatz ist speziell für Sehbehinderte und sollte beibehalten werden). Dieser Zug fährt weiter nach … ohne Halt bis … . Ihre weiteren Anschlüsse.“ Nun folgt eine lange Liste von Schnellzugsverbindungen in alle Richtungen, teils auch unlogische, häufig in zwei oder drei Sprachen.

Pro Bahn Schweiz meint, die Durchsagen sollten auf ein Minimum beschränkt werden im Sinne von Punkt 2. Im Grunde sind ja alle Reisenden gleichviel wert, ob sie nun eine S-Bahn, einen Regionalzug, Regionalexpress, Interregio, Intercity, Eurocity oder welche Kategorie auch immer benützen. Ein willkommener Nebeneffekt wäre, dass die langen, aber schwer verständlichen Durchsagen in Tunnels kurz vor einem Bahnhof der Vergangenheit angehören würden.

Es können mehrere Antworten gewählt werden!


*
Ich bin zufrieden, wie es heute ist (Punkte 1 bis 3 oben).
 
35 100.00%
Gesamt   35  

*
Ich bin zufrieden, wenn die Ansage in allen Endbahnhöfen wie in Punkt 1 gemacht wird.
 
16 100.00%
Gesamt   16  

*
Ich bin zufrieden, wenn die Ansage in allen Endbahnhöfen wie in Punkt 2 gemacht wird.
 
27 100.00%
Gesamt   27  

*
Ich bin zufrieden, wenn die Ansage in der S-Bahn wie heute gemäss Punkt 1, in allen übrigen Zügen gemäss Punkt 2 gemacht wird.
 
11 100.00%
Gesamt   11  

Ich bin zufrieden, wenn sich die Ansage bei einem Zwischenhalt beschränkt auf
„Meine Damen und Herren/sehr geehrte Fahrgäste: Wir treffen in Zürich HB ein. Der Zug fährt weiter nach Bern-Thun-Spiez-Visp-Brig, ohne Halt bis Bern. Für Ihre weiteren Verbindungen ab Zürich HB beachten Sie bitte die Informationen am Bahnhof.“
 
36 100.00%
Gesamt   36  

*
Ich bin zufrieden, wenn sich die Ansage bei einem Zwischenhalt beschränkt auf „wo sind wir jetzt“ und „wohin fahren wir anschliessend“.
 
28 100.00%
Gesamt   28  

*
Ich wünsche mir in grossen Bahnhöfen vermehrt elektronische Abfahrtstabellen auf den Perrons, so dass ich nicht zuerst lange nach einer suchen oder sogar zum Generalanzeiger gehen muss. Diese informieren mich nämlich auch über die S-Bahnen.
 
64 100.00%
Gesamt   64