Bitte warten...

Auch Wirtschaft und Gewerbe profitiert

Am gleichen Strick in die richtige Richtung

Mit Genugtuung nimmt Pro Bahn Schweiz, die Interessenvertretung der Kundinnen und Kunden des öffentlichen Verkehrs von der Entscheidung der nationalrätlichen Verkehrskommission (KVF-NR) zur Kenntnis, dass für die erste Ausbauetappe des Projekts „Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur“ (FABI)  6,4 Milliarden Franken eingesetzt werden sollen. Damit folgt diese Kommission den Empfehlungen der ständerätlichen Verkehrskommission – es wird also in beiden Parlamentskammern am gleichen Strick und erst noch in die richtige Richtung gezogen.

Bekanntlich haben bereits verschiedene Wirtschaftsorganisationen und der Gewerbeverband Vorbehalte oder gar Ablehnung gegenüber diesem Vorhaben signalisiert. An dieser Stelle möchte Pro Bahn Schweiz einfach in Erinnerung rufen, dass dank FABI Aufträge in Milliardenhöhe zu Gunsten von Wirtschaft und Gewerbe ausgelöst werden, was gerade auch für sie positiv zu werten ist. In diesem Sinne hofft Pro Bahn Schweiz, dass der von diesen Organisationen signalisierte Widerstand wieder aufgegeben wird.
(Text: K. Schreiber)


19.02.2013 21:05:30